Einsätze

Hier werden die Einsatzberichte der DLRG Bodman-Ludwigshafen eingestellt und fortlaufend aktualisiert, um Ihnen einen Überblick über unsere rettungsdienstlichen Aktivitäten im Wandel der Zeit zu geben.

zur Übersicht

Einsatz Person/en im Wasser (Di 20.06.2017)
Person droht zu ertrinken

Einsatz von:Bez. Bodensee-Konstanz e.V.
Einsatzart:Person/en im Wasser
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:20.06.2017 - 20.06.2017
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 20.06.2017 um 17:32 Uhr.
Einsatzkräfte
Einsatzende:20.06.2017 um 18:20 Uhr
Einsatzort:Radolfzell
Einsatzauftrag:Rettung der Person
Einsatzgrund:Person droht zu Ertrinken
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 3 Bootsführer
  • 5 Einsatztaucher
  • 10 Wasserretter
1/1/18/20
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Konstanz 85/91-1 - KN WR-921
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Bodman 82/91/1 -
- Kommandowagen (KdoW) - Pelikan Bodensee-Konstanz 80/10/1 -
- Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) - Notarzt -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Allensbach 92/94/1 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Moos 94/94/1 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Radolfzell 93/94/1 -
- Rettungswagen (RTW) - RTW -
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Wasserschutzpolizei -

Kurzbericht:

Vor Radolfzell wird ein Schwimmer gemeldet, welcher zu Ertrinken droht, näheres unklar. Die Leitstelle alarmiert nach dem Stichwort Ertrinkungsunfall die Boote Radolfzell, Moos und Allensbach, die Taucher Konstanz Bodman, den Rettungsdienst-Notarzt Radolfzell sowie die Wasserschutzpolizei. Noch auf Anfahrt der Boote zum Einsatzort kommt die Meldung vom RTW, dass die Person bereits an Land ist, daraufhin Einsatzabbruch für die anfahrenden DLRG-Kräfte. Der Schwimmer hatte ca. 200 Meter vor der Mettnaukur gesundheitliche Probleme. Er wurde von einem Privatboot ans Ufer gebracht und dort vom Rettungsdienst-Notarzt versorgt.