Einsätze


Hier werden die Einsatzberichte der DLRG Bodman-Ludwigshafen eingestellt und fortlaufend aktualisiert, um Ihnen einen Überblick über unsere rettungsdienstlichen Aktivitäten im Wandel der Zeit zu geben.

zur Übersicht

Einsatz Ertrinkungsunfall (So 01.07.2018)
Ertrinkungsunfall Bodman

Einsatz von:Bez. Bodensee-Konstanz e.V.
Einsatzart:Ertrinkungsunfall
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:01.07.2018 - 01.07.2018
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 01.07.2018 um 07:20 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 07:25 Uhr
Einsatzende:01.07.2018 um 08:45 Uhr
Einsatzort:Bodman
Einsatzauftrag:Unterstützung Rettungsdienst
Einsatzgrund:Ertrinkungsunfall Bodman
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 2 Bootsführer
  • 9 Wasserretter
1/0/11/12
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen sonstige (GW) - Pelikan Bodman 82/93/1 -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - Pelikan Bodman 82/19/1 -
- Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) - Notarzt -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Bodman 82/94/1 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Bodman 82/94/2 -
- Rettungswagen (RTW) - RTW -
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Wasserschutzpolizei -

Kurzbericht:

Am frühen Sonntagmorgen wird der Leitstelle über Notruf ein Ertrinkungsunfall an einer privaten Steganlage gemeldet mit dem Zusatz, dass sich der Patient bereits an Land befindet. Daraufhin wird der Rettungsdienst und Notarzt alarmiert. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stellt sich allerdings heraus, dass sich die Person auf einem Privatboot befindet, welches an der Steganlage liegt. Daraufhin wird vom Rettungsdienst zur Unterstützung für den Transport ans Land die DLRG angefordert. Die Leitstelle alarmiert das Rettungsboot Bodman. Kurz nach Alarmierung rücken das Rettungsboot 82/94/2 und das BGF 82/93/1 mit der Einsatzleitung zur Einsatzstelle aus. Weitere Einsatzkräfte besetzen das Rettungsboot 82/94/1. Die Patientin wird gemeinsam mit dem Rettungsdienst auf das DLRG Boot 82/94/2 aufgenommen, ans Ufer gefahren und in den RTW zur weiteren Versorgung geladen. Nach Versorgung durch den Rettungsdienst/Notarzt wird die Patientin ins KH gefahren. Zur Betreuung der Angehörigen wird durch die Einsatzleitung die Notfallseelsorge angefordert. Nach Abschluß der Massnahmen Einsatzende und Rückfahrt zur Wache.

Bilder: