Einsätze


Hier werden die Einsatzberichte der DLRG Bodman-Ludwigshafen eingestellt und fortlaufend aktualisiert, um Ihnen einen Überblick über unsere rettungsdienstlichen Aktivitäten im Wandel der Zeit zu geben.

zur Übersicht

Einsatz Person/en im Wasser (So 09.09.2018)
Motorboot fährt im Kreis , drei Personen im Wasser

Einsatz von:Bez. Bodensee-Konstanz e.V.
Einsatzart:Person/en im Wasser
Einsatztyp:WRD mobil
Einsatztag:09.09.2018 - 09.09.2018
Alarmierung:Alarmierung durch Leitstelle
am 09.09.2018 um 20:06 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 20:25 Uhr
Einsatzende:09.09.2018 um 22:00 Uhr
Einsatzort:Öhningen-Kattenhorn
Einsatzauftrag:Rettung der Personen
Einsatzgrund:Motorboot fährt im Kreis, Personen im Wasser
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 4 Bootsführer
  • 5 Einsatztaucher
  • 17 Wasserretter
1/1/26/28
Eingesetzte Einsatzmittel - Gerätewagen sonstige (GW) - Pelikan Radolfzell 93/93/1 -
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Konstanz 85/91-1 - KN WR-921
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - Pelikan Bodman 82/91/1 -
- Kommandowagen (KdoW) - Pelikan Bodensee-Konstanz 80/10/1 -
- Mehrzweckboot (MZB) - Adler Konstanz 85/94-4 - KN 1 345
- Mehrzweckboot (MZB) - Adler Bodman 82/94/3 -
- Mehrzweckboot (MZB) - Adler Radolfzell 93/94/3 -
- Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) - Notarzt -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Radolfzell 93/94/1 -
- Rettungsboot (RTB) - Pelikan Öhningen 97/94/1 -
- Rettungswagen (RTW) - RTW -
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Wasserschutzpolizei -
- sonstige Fahrzeuge (sonst. Fzg) - Polizei -

Kurzbericht:

Das FLZ Göppingen meldet der Leitstelle ein Motorboot vor Kattenhorn, welches im Kreis fährt, drei Personen im Wasser. Die Leitstelle alarmiert nach Ertrinkungsunfall die Boote Öhningen, Wangen und Radolfzell, Einsatztaucher aus Bodman und Konstanz sowie die Einsatzleitung. Zusätzlich wird der Rettungsdienst/Notarzt Radolfzell und die Wasserschutzpolizei alarmiert. Von Konstanz und Bodman rücken je ein Tauchtrupp mit einem Fahrzeug aus, die Einsatzleitung fährt aus Bodman an. Der Rettungsdienst positioniert sich am Hafen Öhningen. Das Boot Öhningen erreicht als erstes die Einsatzstelle, kurz darauf das Boot Radolfzell. Das im Kreis fahrende Motorboot kann dort festgestellt werden. Vom Boot Öhningen werden die drei Personen aus dem Wasser gerettet. Diese sind leicht alkoholisiert, ansonsten wohlauf. Die Personen werden vom Boot Öhningen an den Yachthafen Öhningen gefahren und an den Rettungsdienst zur weiteren Betreuung übergeben. Die anfahrenden Einsatztaucher aus Bodman und Konstanz können daraufhin die Anfahrt abbrechen. Nachdem bei dem im Kreis fahrenden Motorboot der Sprit ausgegangen ist, wird dieses vom Boot Radolfzell in den Yachthafen Öhningen geschleppt. Anschließend wird die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, Einsatzende für die DLRG. Nach einer kurzen Abschlußbesprechung Rückfahrt zu den Standorten.

Bilder: