1958 - 1978

1958 Gründung der DLRG Gruppe Bodman mit 30 Mitgliedern

1964 Die DLRG Gruppe Bodman verfügt über ca. 100 Mitglieder, davon bereits 28 ausgebildete Rettungsschwimmer

1967 Einstieg in die aktive Jugendarbeit mit regelmäßigen Veranstaltungen, sowie Schwimmwettkämpfen

1970 Die Gruppe beginnt eigenständig mit der Durchführung von Ausbildungen und Prüfungen

1972 Die Gemeinde Bodman stellt der DLRG erstmals einen Wachraum im Strandbad zur Verfügung

1977 Vergrößerung der Wachstation im Strandbad Bodman in Eigenarbeit

1978 - 1988

1979 Beschaffung des Motorrettungsbootes Christopherus I sowie Funkausrüstung für das Boot und die Wachstation

1982 Anschaffung der ersten drei Funkmeldeempfänger, dadurch Alarmierbarkeit durch die Rettungsleitstelle

1986 Vergrößerung der Wachstation im Strandbad Bodman in Eigenarbeit

1987 Motorrettungsboot wegen Motorschaden nicht einsatzbereit

1988 Kauf eines neuen Motors für das Motorrettungsboot

1988 - 1998

1989 Anschaffung von zwei neuen Funkmeldern und Handfunkgeräten sowie weiterer Rettungsmittel

1991 Beschaffung des modernen Rettungsbootes Christopherus II und Verkauf des bisherigen Bootes

1992 Aufbau einer Rettungstauchergruppe

1993 Anschaffung weiterer Funkausrüstung und Rettungsmittel

1994 Inbetriebnahme des Einsatzfahrzeuges Ford Transit mit Materialanhänger und Bezug der ehemaligen Feuerwehrgarage im Rathaus in Bodman

1996 Umbau Wachstation mit Errichtung eines Sanitätsraumes und Anschaffung weiterer Ausrüstung

1998 - 2008

1999 Beschaffung eines gebrauchten trailerbaren Schlauchbootes für Überlandeinsätze.

2000 Einbindung der 1932 gegründeten DLRG Ludwigshafen nach Ihrer Mitgliederversammlung im Herbst 1999 als Stützpunkt in die DLRG Bodman.

2001 Umbau des KFZ Ludwigshafen zum vollwertigen Einsatzfahrzeug

2002 Neuanschaffung eines GPS Gerätes, Ersatzbeschaffung eines Echolot- und eines Radargerätes für das Rettungsboot. Die neue Homepage geht online.

2003 Ersatzbeschaffung von fünf neuen Funkmeldeempfänger sowie Neubeschaffung von zwei neuen Handfunkgeräten. Das Rettungsboot Christopherus wird im Winter auf der Werft am Unterwasserschiff generalüberholt, nachdem im Vorjahr ein Schaden aufgetreten ist.

2004 Anschaffung von zwei Spine-Boards und weiterer medizinischer Ausrüstung. Das neue Bezirksboot findet wie sein Vorgänger seine Heimat in der DLRG-Garage Bodman. Die Homepage der Gruppe erhält den Besucher-Award.

2005 Anschaffung eines Notfallrucksacks mit Unterstützung der Gemeinde. Anschaffung weiterer Tauchausrüstung. Erneute Planung über den Bau einer Wasserrettungswache im Strandbad Bodman.

2006 Gründung der Gruppe Bodman-Ludwigshafen. Die neuen Jugendseiten gehen online.

2007 Beschaffung des neuen Schlauchbootes und des Einsatzfahrzeuges Nissan Terrano mit Eigenmitteln und Verkauf des VW Bus. Die Gemeinde Bodman-Ludwigshafen bewilligt einen Zuschuss in Höhe von € 15.000,- für den ersten Bauabschnitt der neuen Wasserrettungswache in Bodman. Die Gruppe zählt über 500 Mitglieder.

2008 Generalüberholung des Rettungsbootes Christopherus II mit Landesmitteln. Baustart der Boots- und Fahrzeughalle mit Lagerräumen.

2009 - 2016

2009 Beschaffung eines neuen Zeltes und eines Notfallruckacks durch Spendenmittel. Beginn des Neubau der Fahrzeughalle Bauabschnitt 1

2010 Einweihung der neunen Fahrzeughalle, Beginn der wöchentlichen Sommergrillfeste in den Uferanlagen, die von Juni bis August durchgeführt werden.

2011 Beginn der Planungen für der Neubau der Wasserrettungswache

2012 Baubeginn der Wasserrettungswache am Strandbad Bodman Bauabschnitt 2

2013 Einweihung der neuen Wasserrettungswache mit der gleichzeitig stattfindenden Indieststellung des neuen Bootsgruppenfahrzeug Ford Ranger, "Seecross" die Bodenseedurchquerung der Jugendgruppe von Bregenz nach Bodman, bei der 19 Jugendliche eine Strecke von ca. 63 km zurückgelegt haben.

2014 Neuanschaffung weiterer Einsatztauchausrüstungen

2015 Indienststellung des neuen Mannschaftstransportwagens Ford Transit, Kauf eines Rettungsbootes Faster vom Bezirk Bodensee/Konstanz, Durchführung der Wacheröffnung des Bezirks und die Stationierung eines Kommandowagens für die Einsatzleitung durch den Bezirk.

2016 Indienststellung des neuen Tauchgruppenfahrzeugs Ford Transit