Wasser-Rettungsdienst


Der reguläre Einsatzbereich der DLRG Bodman-Ludwigshafen umfasst den Überlingersee bis zu einer imaginären Linie zwischen dem Strandbad Wallhausen und Nußdorf.

Auf Anforderung kommen die Einsatzkräfte auch ausserhalb dieses Gebietes zum Einsatz. Darüber hinaus unterstützten wir die Wasserschutzpolizei beim Seenotrettungsdienst auf nahezu dem gesamten Bodensee.

Mit dem trailerbaren Schlauchboot, den Strömungsretter und der Tauchgruppe kommt die DLRG Bodman-Ludwigshafen nicht nur auf dem Bodensee, sondern auch an den Bächen, Flüssen und Binnengewässern um Stockach, sowie in weiten Teilen des Landkreises Konstanz zum Einsatz.

Die DLRG Bodman-Ludwigshafen führt ganzjährig, als eine von drei Stützpunktgruppen im Landkreis Konstanz den Wasser-Rrettungsdienst in ihren zugeteilten Rettungsdienstbereichen durch.

Dazu steht folgende Ausrüstung zur Verfügung:

Fahrzeuge und Boote:

  • Rettungsboot MRB 5 8,50 Meter 225 PS Duo-Prob mit Kabine Baujahr 1991 mit Ausrüstung, Instandsetzung 2008
  • Rettungsboot MRB 4 6,10 Meter mit Alu-Rumpf 150 PS Aussenborder Baujahr 2008
  • Schlauchboot MZB 4,20 Meter mit 20 PS Aussenborder Baujahr 2007 mit Ausrüstung
  • Tauchgruppenfahrzeug Ford Transit 6 Personen Baujahr 2016 mit Ausrüstung
  • Bootsgruppenfahrzeug Ford Ranger XL Baujahr 2012 mit Ausrüstung
  • Mannschaftstransportwagen Ford Transit 9 Personen Baujahr 2014 mit Ausrüstung
  • Geräteanhänger Baujahr 1993

Standorte:

Das Rettungsboot MRB 5 ist ganzjährig einsatzbereit mit Liegeplatz im Gemeindehafen Bodman

Das Rettungsboot MRB 4 liegt von Frühjahr bis Herbst am DLRG Steg im Strandbad Bodman und in den Wintermonaten auf dem Trailer in der Fahrzeughalle

In der Fahrzeughalle der DLRG Wasserrettungswache Bodman ist Folgendes ganzjährig stationiert.

  • Tauchgruppenfahrzeug komplett ausgerüstet
  • Bootgruppenfahrzeug
  • Mannschaftstransportwagen
  • trailerbares Schlauchboot MZB
  • zusätzliches Tauchmaterial
  • div. Rettungsmittel

Alle Fahrzeuge sind ganzjähig für den Einsatz ausgerüstet.

Ausrüstung:

  • 3 Rescue-Sled
  • 4 Spineboards
  • 2 Schaufeltragen
  • 2 Erste-Hilfe Taschen
  • 5 Notfallrücksäcke mit Sauerstoff
  • 5 komplette Tauchausrüstungen
  • versch. Wasser- und Eisrettungsgeräte
  • Funkausrüstung im 2 und 4 Meter Bereich
  • Digitalfunk
  • 1 Notstromaggregat mit Beleuchtung
  • 2 Tauchpumpen mit Schläuchen

Personal:

25 Einsatzkräfte sind über Funkmeldeempfänger ganzjährig alarmierbar, davon 6 Einsatztaucher, 4 Strömungsretter, 18 Bootsführer und 20 Kraftfahrer, alle mit Fachausbildung Wasserrettungsdienst und Sanitäts-Ausbildung. Die Einsatzkräfte sind im Schnitt 3 bis 6 Minuten nach einer Alarmierung einsatzbereit.